Musiktherapie

Mondscheinsonate oder Heavy Metal? Jodel oder Jazz? So individuell wie die Musik ist auch jeder Mensch.

Die Musiktherapie ist ein wissenschaftlich fundiertes, eigenständiges und psychodynamisch orientiertes Behandlungsverfahren, bei dem die Musik in all ihren Erscheinungsformen im therapeutischen Prozess eingesetzt wird.

Wie funktioniert Musiktherapie?

  • Ressourcenorientiert: Die unmittelbare Wirkung der Musik kann den Menschen in seiner Ganzheit erreichen und sowohl auf psychischer, physischer, physiologischer und interpersoneller Ebene anklingen.
  • Prozessorientiert: Die Indikationen für die Musiktherapie besprechen unsere qualifizierten Musiktherapeutinnen mit dem interdisziplinären Behandlungsteam, nehmen Anpassungen vor, validieren und dokumentieren.
  • Zielorientiert: Die musiktherapeutischen Methoden und Interventionsmöglichkeiten passen wir gemeinsam mit unseren Patientinnen und Patienten an deren Bedürfnisse und Individualität an. Die Flexibilität der Musik erlaubt dabei viel Spielraum.

Durch musikalische Improvisationen, Klangreisen, Musik hören, singen, bewegen, tanzen und Körperwahrnehmungsübungen erreichen wir eine Erweiterung im Fühlen, Denken und Handeln.

Unsere Ziele

  • Förderung von persönlichen Ressourcen, Stärken und Kreativität
  • Förderung von Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortung
  • Förderung von Entspannung und Schmerzlinderung
  • Förderung von Wahrnehmung, Ausdruck und Regulation von Emotionen
  • Wahrnehmung und Bewusstwerdung der eigenen Befindlichkeit
  • Aufbau, Gestaltung und Differenzierung von Kontakt- und Beziehungsfähigkeit
  • Verarbeitung von lebensgeschichtlich bedingten oder aktuellen Ereignissen
  • Sich im Kontakt und Kontext anderer besser kennenlernen und weiterentwickeln

Kontakt

Musiktherapie
Diandra Russo, Leiterin

Telefon 062 857 20 96
diandra.russonoSpam@barmelweid.noSpamch