Neues Bettenhaus der Klinik ist bezogen

Generalversammlung Verein Barmelweid: Das neue Bettenhaus ist fertiggestellt. Nach dem erfolgreichen Zügeln der beiden Reha-Abteilungen Lunge und Herz sind seit März 2019 die 60 neuen und komfortablen Patientenzimmer in Betrieb. Im Moment laufen Umbau- und Anpassungsarbeiten im Haus B, um dort optimale Bedingungen für die Psychosomatische Medizin und Psychiatrie und die Geriatrie zu schaffen. Der Verein Barmelweid als Trägerin der Klinik Barmelweid weist ein positives Jahresergebnis aus und in Vorstand und Verwaltungsrat gibt es mit PD Dr. med. Maria Wertli ein neues Mitglied.

| Medienmitteilung

Insgesamt 200 Zuhörerinnen und Zuhörern folgten am 5. Juni 2019 im neuen Restaurant Barmelguet gespannt den Ausführungen von Beat Stierlin, CEO der Barmelweid-Gruppe, zum Geschäftsjahr der Klinik Barmelweid. Trotz erheblicher Zusatzbelastung durch die Bautätigkeit am neuen Betten­haus konnte diese mit 69‘670 Pflegetagen (Vorjahr 67‘734) und einer Auslastung von 99,4 Prozent nahtlos an die guten Ergebnisse der Vorjahre anknüpfen. Zudem übertrifft die Klinik Barmelweid mit einem Jahresgewinn von 3‘472‘000 Franken (Vorjahr 2‘896‘000) die Budget­erwartungen. Auch der Verein schloss sein Vereinsjahr mit einem Jahresergebnis von rund 210'000 Franken positiv ab.

Neues Bettenhaus A mit Innenleben gefüllt
Nach der Beendigung des Baus hat sich das neue Haus A nach und nach mit Innenleben gefüllt. Zuerst bezogen anfangs 2019 die Mitarbeitenden ihre neuen Büros und das Restaurant Barmelguet öffnete seine Türen.

Die neue Pflegedienstleiterin Monika Berger organisierte Anfang März quasi als Einstand den Umzug der Patientinnen und Patienten und seit März 2019 sind die 60 neuen und komfortablen Patientenzimmer bezogen. Die Patientinnen und Patienten geniessen sowohl in den Zimmern als auch in den Therapieräumen des neuen Hauses einen grandiosen Blick ins Tal. Mit neu rund 280 Betten gehört die Klinik Barmelweid zu denjenigen Spitälern, die für ein erfolgreiches Bestehen im Gesundheitsmarkt eine ideale Betriebsgösse aufweisen.

In Gedenken an Martin Heuberger
Der Vereinspräsident, Dr. Daniel Heller, orientierte die Anwesenden über den plötzlichen und unerwarteten Tod des langjährigen Verwaltungsratsmitglieds und Vizepräsidenten des Vereins Martin Heuberger. Während beinahe 30 Jahren hatte Martin Heuberger die Barmelweid in ver­schiedenen Funktionen mit viel Engagement unterstützt. Dafür sprach der Vereinspräsident dem Verstorbenen seinen grossen Dank aus.

Weitere Veränderungen im Vereinsvorstand
Mit Prof. Dr. med. Jürg H. Beer (Chefarzt am Kantonspital Baden) und Max Tschiri (ehemaliger Gemeindeammann Erlinsbach AG) nahmen zwei langjährige Vorstandsmitglieder ihren Abschied. Ihre Verdienste für den Verein wurden mit einem herzlichen Applaus der Anwesenden gewürdigt. Neu in den Vorstand gewählt wurde PD Dr. med. Maria Wertli. Die aus dem Aargau stammende Fachärztin für Innere Medizin ist Leitende Ärztin an der Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin und Stv. Leiterin der Medizinischen Poliklinik am Inselspital Bern. Sie wird Jürg Beer auch im Verwaltungsrat der Barmelweid Gruppe ablösen.

(Bildlegende 1)
Die frühsommerliche Barmelweid ist auch ein Naherholungsort für die Region.

(Bildlegende 2)
Das neue Haus A der Barmelweid überzeugt mit seiner Architektur und dem wunderbaren Blick von den Balkonen der Patientenzimmer.

(Bildlegende 3)
PD Dr. med. Maria Wertli ist neu im Vorstand des Vereins Barmelweid. Die Medizinerin wird Prof. Jürg Beer auch als Mitglied des Verwaltungsrates der Barmelweid Gruppe ablösen.