Silberne Auszeichnung für die Barmelweid

Gesundheitsinstitutionen spielen eine wesentliche Rolle, wenn es darum geht, tabakbedingte Krankheiten zu vermeiden und zu behandeln. Die Klinik Barmelweid freut sich, dass die kontinuierliche und engagierte Arbeit ihrer Nikotinberatung gewürdigt wird und hat den Silber-Standard bei einer Rezertifizierung erneut erhalten.

| Medienmitteilung

 «The Global Network for Tobacco Free Healthcare Services» (GNTH) engagiert sich seit 1999 für Vernetzung und Austausch innerhalb von Gesundheitsinstitutionen, wenn es um Prävention und Behandlung von Tabakabhängigkeit geht. Seit 2013 gibt es die Schweizer Partnerorganisation FTGS (Forum Tabakprävention und Behandlung der Tabakabhängigkeit in Gesundheitsinstitutionen Schweiz). Die Klinik Barmelweid hat erneut den Silber-Standard dieser beiden Organisationen überreicht erhalten und zwar mit 141 von 144 möglichen Punkten. In der Begründung heisst es: «Der hohe Erfüllungsgrad der Anforderungen und die erreichte Qualität der Klinik Barmelweid sind die Ergebnisse kontinuierlicher, professioneller Arbeit.»

Für die Übergabe gab es hohen Besuch aus Australien: Dr. Rudi Gasser, Board-Mitglied des GNTH aus Australien, überreichte persönlich das Zertifikat auf der Barmelweid.

Bildlegende

(v.l.n.r.) Beat Stierlin, CEO Klinik Barmelweid, Susann Koalick, Leiterin Nikotinberatung Klinik Barmelweid und Dr. Rudi Gasser, Vertreter des GNTH, Australien.