Das sagen unsere Patientinnen und Patienten
Pflege ist sich ihrer Rolle sehr bewusst und erfüllt die Aufträge effizient und schnell. Freundlichkeit ist immer vorhanden, ich habe mich sehr wohl gefühlt. Anliegen – seien sie noch so unbedeutend – werden immer ernst genommen.
Patient A1, 2021
Ich selber habe die Barmelweid mit ihrer Strenge, mit ihren Vorschriften und mit ihren Angeboten als super Klinik empfunden. Ich gehe nach 8 Wochen nach Hause mit einem Rucksack gefüllt mit guten Sachen, die mir helfen weiter zu kommen und meine Probleme gut zu meistern. Ich bin nicht gesund, aber ich kann sehr gut damit umgehen.
Patientin B4, 2022
Workshop Kosmetik: Spassfaktor – super. Der Abend war mega, Anita hat es mega gut gemacht. Immer wieder gerne.
Patientin B2, 2022
Einmalig die Lage der Barmelweid mitten in der Natur. Ich konnte mich sehr gut erholen. Vielen Dank.
Patientin A3, 2021
Bin sehr überrascht über die Vielfalt, die Änderungsmöglichkeiten usw. wie im Schlaraffenland! :). Ein riesengrosses Lob an die Küchenmanschaft. Vielen Dank.
Patientin, B4

Ergo- und Kunsttherapie

«Tätig sein» ist ein menschliches Grundbedürfnis.

In der Geriatrie behandeln wir ältere Menschen, die oft mehrfach eingeschränkt sind. Es geht darum, diese so zu stärken, dass sie in ihrem gewohnten Umfeld wieder gut «funktionieren» können. Dazu gehört, sich selbst zu versorgen oder die Freizeit zu gestalten.

Selbsthilfetraining für den Alltag

Die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten sind ganz unterschiedlich. Bei jemandem steht die morgendliche Körperpflege und das Anziehen im Vordergrund. Eine andere Person möchte üben, eine Fahrkarte zu kaufen, damit der Bewegungsspielraum wieder zunimmt. Wir üben mit den Patientinnen und Patienten und leiten sie an. Einkaufen, kochen, Behördengänge oder die Mobilität in der eigenen Wohnung sind so wieder möglich. Gerne nutzen wir auch den Freiraum rund um die Barmelweid. Patientinnen und Patienten mit Interesse an der Natur bepflanzen beispielsweise Hochbeete und pflegen, was dort heranwächst. All dies wirkt sich positiv auf den sozialen Alltag aus.

In Einzel- und Gruppentherapien erreichen wir mit diesem Vorgehen Stabilisierung und Verbesserung. Die Patientinnen und Patienten nehmen wieder selbstbestimmt am sozialen Leben teil, sind gleichzeitig weniger abhängig und entfliehen der möglichen Isolation.

Sandra April-Monn
Sandra April-Monn
Leiterin Therapien
062 857 22 60
Jörg Schumann
Jörg Schumann
Leiter Ergo- und Kunsttherapie
062 857 22 70