Das sagen unsere Patientinnen und Patienten
Ich selber habe die Barmelweid mit ihrer Strenge, mit ihren Vorschriften und mit ihren Angeboten als super Klinik empfunden. Ich gehe nach 8 Wochen nach Hause mit einem Rucksack gefüllt mit guten Sachen, die mir helfen weiter zu kommen und meine Probleme gut zu meistern. Ich bin nicht gesund, aber ich kann sehr gut damit umgehen.
Patientin B4, 2022
Bin sehr überrascht über die Vielfalt, die Änderungsmöglichkeiten usw. wie im Schlaraffenland! :). Ein riesengrosses Lob an die Küchenmanschaft. Vielen Dank.
Patientin, B4
Einmalig die Lage der Barmelweid mitten in der Natur. Ich konnte mich sehr gut erholen. Vielen Dank.
Patientin A3, 2021
Pflege ist sich ihrer Rolle sehr bewusst und erfüllt die Aufträge effizient und schnell. Freundlichkeit ist immer vorhanden, ich habe mich sehr wohl gefühlt. Anliegen – seien sie noch so unbedeutend – werden immer ernst genommen.
Patient A1, 2021
Workshop Kosmetik: Spassfaktor – super. Der Abend war mega, Anita hat es mega gut gemacht. Immer wieder gerne.
Patientin B2, 2022

Physio- und Bewegungstherapie

Bewegt gesund werden.

Für jeden Patientin oder jeden Patienten stellen wir ein individuelles Rehabilitationsprogramm zusammen. Dabei spielen die Art der Lungenkrankheit, die körperliche Leistungsfähigkeit und die Ziele der Betroffenen eine entscheidende Rolle. Die Therapien finden individuell oder in der Gruppe statt.

Gruppenprogramme

Gymnastik

Die Atmung mit dem Krafteinsatz zu koordinieren, ist eine entscheidende Fähigkeit im Umgang mit Atemnot. Dies lernen die Patientinnen und Patienten in der Gruppengymnastik.

Entspannungstherapie

Ein entspannter Körper und Geist sind bei Atemnot und überhaupt im Alltag sehr wichtig. Diese Fähigkeiten schulen wir mit Entspannungsübungen.

Kraft- und Ausdauertraining

Atemnot verleitet dazu, wenig aktiv zu sein. Dadurch ist der Körper ungenügend trainiert und die Muskulatur geschwächt. Im Alltag ist man so weniger leistungsfähig. Mit Ergometrietraining (Velotraining), Laufband, Kraftgeräten (medizinische Trainingstherapie), Spaziergängen und Wanderungen wird der Körper leistungsfähiger und weniger anfällig für Atemnot bei Alltagsanstrengungen.

Schulungen

Was ist eine COPD, was ist Asthma? Darf ich weiterhin trainieren, auch wenn die Lunge krank ist? Was mache ich, wenn ich plötzlich Atemnot kriege? Dies sind Fragen, die sich lungenkranke Menschen stellen. Wir schulen die Patientinnen und Patienten und machen sie so zu Spezialistinnen und Spezialisten im Umgang mit ihrer Erkrankung.

Einzeltherapien

Atemtherapie

Die Atemtherapie hat zum Ziel, die Lunge zu belüften, die Atemwege von Sekret zu befreien und eine optimale Atemtechnik zu erlernen.

Sicherheit für zu Hause

Die Patientinnen und Patienten werden während des Aufenthalts sicherer im Umgang mit Atemnot und körperlich belastbarer. Damit auch zu Hause weitere Fortschritte möglich sind, erhalten alle ein individuelles Heimprogramm.

Kontakt

Physio- und Bewegungstherapie
Sandra April-Monn, Leiterin

Telefon 062 857 22 60
sandra.april-monnnoSpam@barmelweid.noSpamch

Sandra April-Monn
Sandra April-Monn
Leiterin Therapien
062 857 22 60
Katja Ahrens
Katja Ahrens
Teamleiterin Physio- und Bewegungstherapie, Fachverantwortliche Psychosomatische Medizin
062 857 22 69
Gilbert Büsching
Gilbert Büsching
Physiotherapeut, Forschung und Qualität
062 857 22 88
Melanie Kälin
Melanie Kälin
Teamleiterin Physio- und Bewegungstherapie, Fachverantwortliche Ausbildung
062 857 22 79
Patricia Marbot
Patricia Marbot
Teamleiterin Therapien Geriatrie
062 857 19 36
Judith Peterhans
Judith Peterhans
Teamleiterin Physio- und Bewegungstherapie
062 857 22 98