Das sagen unsere Patientinnen und Patienten
Die Pflege war während des ganzen Aufenthalts vorbildlich! Sie waren immer freundlich und verständnisvoll, auch wenn ab und zu Kritik kam, da die Pflege ja die Schnittstelle von fast allen Anliegen ist. Danke, dass ihr meinen Aufenthalt hier so angenehm gestaltet habt.
Patient S.T., B3, 2023
Ich habe viel gelernt und fühlte mich sehr wohl in der Klinik!
Patientin R.Z, A1, 2023
Der Standort ist einmalig.
Patient W.W., A2, 2024
Die Diagnostik ist ein eingespieltes Team und sehr effizient. Da sitzt jeder Handgriff.
Patient, R.L., A2, 2023
Besonders hervorheben möchte ich die Küche; da wird mit viel Engagement und Liebe gekocht. Das war grandios.
Patient M.H., A2, 2024

Barmelweid ist Forschungspartnerin von Huawei

«Huawei fit» heisst der Minicomputer am Handgelenk, den das chinesische Unternehmen Huawei kürzlich lanciert hat. Neben verschiedenen Fitnessdaten misst die Uhr erstmals objektiv die Schlafstadien. Die Schlafmedizin der Klinik Barmelweid ist beauftragt, das Gerät zu validieren und innerhalb eines Forschungsprojekts weiterzuentwickeln. Ebenfalls beteiligt sind die Universitäten Harvard und Oxford.

| Medienmitteilung

Tragbare Computersysteme, die aussehen wie Uhren und Gesundheitsdaten ermitteln, sind omnipräsent. Das chinesische Unternehmen Huawei hat mit "Huawei fit" ein solches Wearable auf dem Markt gebracht, das als bisher einziges Gerät neben vielen weiteren Funktionen wie Ortungsdienst, Schrittzähler oder Zeitmessung auch Schlafdaten mit einem speziell an der Universität Harvard entwickelten Algorithmus ermittelt. Der Minicomputer am Handgelenk ist ein tragbarer Sensor, der die Schlafstadien misst. Es wird also ermittelt, wann, mit welcher Dauer und in welcher Abfolge die Person schläft. Die objektive Messung ist wichtig, weil die subjektiv wahrgenommene Schlafdauer und Schlafqualität vom tatsächlichen Schlaf erheblich abweichen kann.

Validierung durch die Barmelweid und die Universität Oxford

Die Schlafmedizin der Klinik Barmelweid hat den Auftrag erhalten, das Gerät zu überprüfen und die Genauigkeit von "Huawei fit" zu messen. Diese Validierung findet in Europa doppelt und unabhängig voneinander statt. Neben der Klinik Barmelweid ist das "Sleep and Circadian Neuroscience Institute" der Universität Oxford dafür zuständig. Gleichzeit wird die Klinik Barmelweid Forschungspartnerin von Huawei. Das Wearable wird gemeinsam weiterentwickelt und soll in Zukunft auch die Schlafqualität messen können.

Weshalb die Barmelweid?

Seit vielen Jahren forscht die Schlafmedizin der Klinik Barmelweid unter der Leitung von Prof. Dr. med. Ramin Khatami intensiv vor allem auch als Spezialistin für artifizielle Intelligenz. Dies ist das Fachgebiet des chinesischen Mitarbeiters Zhongxing Zhang. Er ist seit mehr als fünf Jahren als Forschungsassistent für die Klinik tätig. Beim Besuch der dreiköpfigen Huawei-Delegation war so die Kommunikation problemlos möglich.

(Bildlegende Gruppenfoto)

Klinik Barmelweid und Huawei freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit (v.l.n.r.):  Dr. Daniel Heller (VR-Präsident), Beat Stierlin (CEO), Prof. Dr. med. Ramin Khatami (Leiter Schlaf­medizin), Wenjuan Chen (Senior Engineer Huawei), Eric Masera (Business Development and Technology Planning manager Europe Huawei), Zhongxing Zhang (Forschungsassist). Foto: Werner Rolli. 

(Bildlegende Huawei fit)

«Huawei fit» misst Schlafdauer und Schlafqualität.
Foto: Werner Rolli.