Das sagen unsere Patientinnen und Patienten
Das Essen ist ausgezeichnet, abwechslungsreich, gesund und fantasievoll angerichtet.
Patient P.K., A3, 2022
Ich bin beeindruckt von der Professionalität, Kompetenz und Freundlichkeit die ich während meines Aufenthaltes erfahren durfte
Patient A.L, C3, 2022
Werde Ihr Haus am Inselspital Bern beim nächsten Termin empfehlen!
Patient, A3, 2022
Das Personal ist herzlich und sehr aufmerksam, zum Umarmen.
Patientin E.A., B5, 2022
Ich habe mich in der Klinik Barmelweid gut aufgehoben gefühlt. Ich wurde gut betreut.
Patientin R.J., B4, 2022

Barmelweid: Über tausend Covid-19-Erkrankte betreut

Über tausend Covid-19-Patientinnen und -Patienten hat die Barmelweid seit Beginn der Pandemie – sowohl im akuten als auch im rehabilitativen Umfeld – behandelt. Die Barmelweid nimmt damit eine Schlüsselrolle in der Pandemiebewältigung im Kanton Aargau ein. Dabei ist die Klinik an und mit ihren Aufgaben gewachsen: In Rekordzeit hat sie beispielweise eine spezialisierte Isolationsstation aufgebaut, ein auf Covid-19-Erkrankte ausgerichtetes Rehabili¬tations-Programm entwickelt und 2021 kam ein interdisziplinäres Long-Covid-Programm hinzu.

| Medienmitteilung

Von einem Tag auf den anderen veränderte sich der Alltag auf der Barmelweid im Frühling 2020 grundlegend: Ein bis dahin unbekanntes Virus – Sars-CoV-2 genannt – rollte in zwei ersten grossen Wellen über die Schweiz hinweg und füllte die Krankenhäuser mit teilweise schwerstkranken Patien­tinnen und Patienten. Um die Akutspitäler zu entlasten, richtete die Barmelweid quasi über Nacht eine spezialisierte Covid-19-Station ein. Dort wurden die anspruchsvollen, mehrheitlich isolierten und damit sehr aufwendigen Covid-19-Patientinnen und -Patienten intensiv betreut.

Mittlerweile – drei Wellen später – hat die Barmelweid über tausend Covid-19-Erkrankte akut, in der Rehabilitation oder im Long-Covid-Programm behandelt. «Im Nachhinein gesehen ist es fast unglaub­lich, wie unsere Teams mit den Herausforderungen umgegangen sind, als unser Haus regelrecht mit Covid-19-Akutkranken überschwemmt und der gesamte Arbeitsalltag für Wochen auf den Kopf gestellt wurde», erklärt CEO Dr. med. Serge Reichlin, «und ich kann definitiv sagen, dass die Barmelweid ihren Beitrag geleistet hat, für Betroffene, für Angehörige und damit für die Bevölkerung unserer Region.»

Vorreiterin in der Behandlung von Long Covid

Durch ihr engagiertes und vorausschauendes Handeln hat die Barmelweid im Kanton Aargau schnell eine Schlüsselrolle in der Bewältigung der Pandemie eingenommen. Die Klinik begleitet akut schwer Erkrankte auf ihrem Weg zurück in den Alltag. Denn: Oft kommen die Patientinnen und Patienten direkt nach einem Aufenthalt auf einer Intensivstation und mit ganz spezifischen Bedürfnissen auf die Barmelweid in die Rehabilitation – eine Aufgabe, für welche die Barmelweid mit erfahrenen, hoch­spezialisierten Behandlungsteams gut vorbereitet war. Gleichzeitig hat sich die Klinik in der Behand­lung von Long-Covid-Patientinnen und -Patienten einen Namen gemacht: Mit ihrem interdisziplinären Programm – die Psychosomatische Medizin und die Innere Medizin arbeiten dabei eng zusammen – finden die Betroffenen neue Wege und neuen Mut.

«Mit der Zeit veränderte sich das Profil der Patientinnen und Patienten und damit die Anforderungen», sagt der Leiter des Departements Innere Medizin und Chefarzt Pneumologie, Dr. med. Thomas Sigrist, «es kamen immer mehr Erkrankte hinzu, die ein spezialisiertes Rehabilitationsprogramm benötigten.» Diese Menschen seien beispielweise auf Intensivstationen behandelt und beatmet worden oder litten unter dem sogenannten Long Covid.

Pflegerisches Vorwissen als wichtige Grundlage in der Krisenbewältigung

Dass die Barmelweid den – teilweise doch extremen – Herausforderungen gewachsen war, ist zu einem Grossteil dem vorhandenen Vorwissen der Klinik und ihren Mitarbeitenden zu verdanken. Besonders die Expertise in der Pflege, in der Therapie, in der Pneumologie und in der pulmonalen Rehabilitation hat sich in der Bewältigung der neuartigen Aufgaben als sehr wertvoll erwiesen. Monika Berger, Leiterin Pflegedienst, ist überzeugt: «Dass unsere Pflegenden bereits vor der Pandemie gut ausgebildet im Bereich der Pneumologie waren, hat sich als Glücksfall für unsere Patientinnen und Patienten herausgestellt: Auch konnten die Mitarbeitenden auf die Erfahrungen im Umgang mit isolier­ten Patientinnen und Patienten zurückgreifen, denn solche betreuen wir seit Jahren immer wieder. Die vielen Covid-Erkrankten trafen auf der Barmelweid also auf erfahrene und geschulte Pflegeteams.»


Bildlegende 1:

Die Klinik Barmelweid hat über tausend Covid-Patientinnen und -Patienten zurück in ein aktives Leben geführt.

Bildlegende 2:

Die Klinik Barmelweid hat über tausend Covid-Patientinnen und -Patienten zurück in ein aktives Leben geführt. Die aussergewöhnliche Lage unerstützt den Genesungsprozess zusätzlich.